Terminplanung

Ziel meiner Behandlung ist es, auf dem schonendsten und schnellsten Wege Ihre Beschwerden zu lindern und im besten Fall aufzuheben. Um dieses Ziel zu erreichen, muss man planvoll vorgehen. Ein sinnvolles und effektives Behandlungskonzept lässt sich nicht bei einem Kontakt in der Notfallsprechstunde erstellen – denn hier wird nur kurz abgeklärt, ob zum gegenwärtigen Zeitpunkt ein Notfallmanagement mit Krankenhauseinweisung erforderlich ist. Sinnvoll planen lässt sich das Behandlungskonzept nur in der Terminsprechstunde, weswegen wir Sie immer höflichst darum bitten, telefonisch vorab einen Termin zu machen.

Zu Ihrem vereinbarten Termin führen Sie bitte alle vorhandenen Berichte mit. Röntgen- und MRT / Kernspintomographie-Aufnahmen auf CD-ROM müssen bereits einen Tag vor Termin in der Praxis abgegeben werden. Insbesondere bei MRT/Kernspintomographie-Aufnahmen müssen sie auch den entsprechenden Bericht vom Radiologen mit zum Termin bringen – nur die Aufnahmen reichen nicht aus. Wir bitten dies zu berücksichtigen. Planen Sie ebenfalls entsprechende Zeit ein, unsere Praxisräumlichkeiten zu finden. Eine entsprechende optimierte Wegbeschreibung finden Sie unter Kontakt.

Sprechstunden

Montag 
07.30 – 12.00 und 14.30 – 17.30 Uhr 
Dienstag
07.30 – 12.00 und 14.30 – 17.30 Uhr 
Mittwoch
07.30 – 12.30 Uhr 
Donnerstag
07.30 – 12.00 und 14.30 – 17.30 Uhr 
Freitag
07.30 – 12.30 Uhr 
Wochenende nur nach Terminvereinbarung
(Für Selbstzahler/Privatversicherte) 

Wir bitten Sie, vor Ihrem Ersttermin ausreichend Zeit einzuplanen, um unsere Praxisräumlichkeiten aufzusuchen, und vor der Behandlung den Erstkontaktbogen auszufüllen. Diesen können Sie sich auch schon hier (PDF-Formular) vorab herunterladen, ausdrucken und ausfüllen. Aufgrund der Notfallsprechstunde kann es zu Verschiebungen Ihres Termins führen; daher sind die von uns vergebenen Termine nicht bindend im rechtlichen Sinne.

Notfallsprechstunde
Entsprechend unserer Öffnungszeiten nehmen wir von 07.30 - 08.00 und von 14.30 - 15.00 Uhr Patienten in begrenzter Anzahl entsprechend unserer Kapazität zur Notfallbehandlung an. Diese werden dann im Verlauf der Terminsprechstunde zeitgerecht behandelt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur wirkliche Notfälle innerhalb dieser Zeit angenommen werden. Ein seit längerem bestehender Schmerz bedarf im Regelfall keiner notfallmäßigen Behandlung, sondern sollte innerhalb der Terminsprechstunde behandelt werden. Nur wenn jeder Patient dies beherzigt, können wir Ihnen ein entsprechendes optimales Zeitmanagement für Ihren Praxisbesuch ohne viel Wartezeit garantieren.